HD+

FAQ

„Alles was zählt“ künftig auch in UHD HDR bei RTL UHD
26.08.2020

Immer mehr ultrascharfe Formate: „Alles was zählt“ künftig auch in UHD HDR bei RTL UHD

· Erfolgsformat ab dem 5. Oktober täglich in UHD mit HDR on air

· Noch mehr UHD-Inhalte ohne Zusatzkosten für HD+ Kunden

Unterföhring, 26. August 2020 – Nach „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ strahlen die Mediengruppe RTL und RTL UHD mit „Alles was zählt“ eine weitere tägliche Serie in UHD HDR aus. Die erfolgreiche RTL-Serie und UFA Serial Drama-Produktion wird ab dem 5. Oktober 2020 in schärfster Bildqualität bei RTL UHD zu sehen sein.

Montags bis freitags werden sowohl die Hauptausstrahlung (19:05 Uhr) als auch die Wiederholung am Folgetag (9:30 Uhr) bei RTL UHD ausgestrahlt. Besonders HD+ Kunden profitieren von dieser Entwicklung, denn sie empfangen das Format auf ihrem UHD-TV in besserer Bildqualität ohne Zusatzkosten.

Thomas Herscheid, Geschäftsführer CBC, Produktion, Technik und Programmverbreitung Mediengruppe RTL Deutschland: „Mit ‚Alles was zählt‘ nehmen wir ein weiteres Format in unser UHD-Portfolio auf. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der UFA eine weitere deutsche Serie in bestmöglicher Bildqualität produzieren und ausstrahlen können. So treiben wir auch mit unseren Inhalten technische Innovationsthemen voran und untermauern einmal mehr unseren Anspruch als ‚Local Hero‘ im deutschen Markt.“

Joachim Kosack, Geschäftsführer UFA und UFA Serial Drama: „Es ist unser Anliegen, unsere Zuschauer mit unserer täglichen Programm-Marke ‚Alles was zählt‘ immer wieder aufs Neue zu begeistern. Dabei setzen wir nicht nur auf inhaltlicher Ebene, sondern auch auf technischer Ebene auf maximale Qualität. Nachdem wir bei ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘ im Bereich der technischen Auflösung bei einer täglichen Serie neue Maßstäbe gesetzt haben, freue ich mich, dass wir mit ‚Alles was zählt‘ in UHD HDR diesen Weg gemeinsam mit CBC weitergehen.“

Georges Agnes, Geschäftsführer Operations und Produktentwicklung bei HD+, ergänzt: „UHD ist noch nicht der Standard, aber bei weitem auch keine Ausnahme mehr. Immer mehr Formate werden in UHD mit HDR produziert. RTL ist aktuell einer der führenden Sender bei dieser Entwicklung und zeigt bereits die zweite werktägliche Serie in bester Bildqualität. Unsere Kunden dürfen sich künftig auf immer mehr Formate unserer Senderpartner in bester Bildqualität bei gleichen Kosten freuen.“

Neben den täglichen Serien „Alles was zählt“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ gehören auch die zweite Staffel von „Nachtschwestern“ sowie alle bisherigen Staffeln von „Sankt Maik“ zu den fiktionalen UHD-Formaten der Sendergruppe. Zudem strahlt RTL UHD die ersten beiden Folgen der TVNOW-Serie und UFA Serial Drama-Produktion „SUNNY – Wer bist Du wirklich?“ am 1. Oktober (ab 20.15 Uhr) in UHD aus. Darüber hinaus zählen die Übertragung der Qualifyings sowie der Rennen der Formel 1 und die von RTL übertragenen Fußball-Länderspiele und UEFA Europa League-Begegnungen zu den UHD-Highlights des Medienhauses.

Auch das Finale 2018 und die vier Live-Shows 2019 und 2020 von „Deutschland sucht den Superstar“ wurden bereits in UHD produziert. Zusätzlich werden diese sowie alle fiktionalen Serien und die Fußballspiele mit HDR-Technik angefertigt.

Die Kombination von UHD mit HDR garantiert ein umfassendes und brillantes Seherlebnis. Während UHD für eine deutlich höhere Auflösung des Bildes sorgt (3840 x 2160p, damit viermal so viel wie Full HD und 20-mal so viel wie SD), erweitert die HDR-Technik den Kontrastumfang des Bildes, macht also mehr Abstufungen zwischen dunkel und hell sichtbar. Zudem erhöht HDR den Farbraum, also die Zahl der sichtbaren Farben. Gerade die Erweiterung um HDR ermöglicht herausragende Verbesserungen in der Bildgestaltung, die von vielen Experten sogar höher gewichtet werden als die reine höhere Auflösung. Die Mediengruppe RTL Deutschland setzt bei der Ausstrahlung der Unterhaltungsshows auf die beiden HDR-Standards HDR10 (non-linear) sowie HLG (linear).

Empfang mit Ultra HD-Fernseher und HD+ Empfangsgerät

Voraussetzung für das TV-Erlebnis der Extraklasse ist neben Sat-Empfang ein UHD-Fernseher. Ferner benötigen Zuschauer ein HD+ Modul, einen HD+ UHD Receiver oder ein neues TV-Gerät von Samsung, Panasonic oder Vesel, in dem HD+ bereits integriert ist.

Die Empfangsparameter von „RTL UHD“

Satellit: ASTRA 1KR, 19,2 Ost
Transponder: 1.013
Frequenz: 11391,25Mhz (Horizontal)
Symbolrate: 22.000 Ms/s
Datenrate: 20 Mbit/s
FEC 5/6

Über HD+

Die HD PLUS GmbH ist eine hundertprozentige Tochter von SES, einem weltweit führenden Satellitenbetreiber mit einer Flotte von über 70 Satelliten. Die HD PLUS GmbH wurde im Mai 2009 gegründet und vermarktet das Produkt HD+, ein zusätzliches Programmangebot in hochauflösender Qualität (HD und Ultra HD), das über das Astra Satellitensystem in Deutschland empfangbar ist. Nutzer von HD+ haben Zugriff auf mehr als 60 Sender in HD – neben über 40 frei empfangbaren HD-Sendern sehen Zuschauer mit dem HD+ Sender-Paket aktuell 24 der größten Privatsender in HD-Qualität sowie 2 UHD-Sender – inklusive RTL UHD. Bei neuen TV-Geräten von Panasonic, Samsung und Vestel bietet die integrierte HD+ Komfort-Funktion den Neustart von laufenden Sendungen, Zugriff auf Mediatheken und einen innovativen TV-Guide.

Downloadbereich

Pressebilder

„Alles was zählt“ künftig auch in UHD HDR bei RTL UHD „Alles was zählt“ künftig auch in UHD HDR bei RTL UHD
„Alles was zählt“ künftig auch in UHD HDR bei RTL UHD

© MG RTL D

Quellenangaben sind bei Verwendung der Bilder anzugeben.

Unser Ansprechpartner für Journalisten

Für Informationen steht Ihnen unser Pressesprecher Frank Lilie gerne zur Verfügung.

T089-1896-1640
Mfrank.lilie@hd-plus.de